Bando de la Huerta

30März2016

so, einfach mal n kurzer Eintrag bevor ich endlich mal die anderen von zwischendrin fertig bekomme (Fotos einfügen ist hier leider ziiemlich mühsam -.-)

 

gestern, letzter Ferientag, was gibts besseres als ein traditionelles spanisches Volksfest *hust*

 

ich bin also morgens mit ESN und anderen Erasmus-Studenten nach Murcia gefahren, dort sind wir dann in die Stadt in einen Park wo sich die ganzen Jugendlichen zum Trinken treffen (Botellon, ja die fangen morgens an..)

weils mir zu blöd war den ganzen Tag da an einem Fleck rumzustehen/sitzen, bin ich mit ein paar Spaniern (u.a. einer Helena :D) was essen gegangen (verschiedenes Gemüse und Salate als Vorspeise, dann Gemüsepaella, dann noch Paparajotes --> beschte), danach bissl rumgelaufen, später noch zum Umzug der Huertanos (eine Huerta ist ein großer Gemüsegarten, huertanos sind die Bauern, einfach erklärt....bei der Bando (Aufgebot auf deutsch) wird also die Tradition der bäuerlichen Familien gefeiert oder so^^ und allg das frühere Leben am Land hier)

da wir aber dann schon wieder Richtung Bus mussten hab ich leider von dem Umzug nicht soo viel gesehen :(

 

ganz unten ist übrigens auch noch ein Link zu Videos, die man leider hier nicht direkt hochladen kann... :)

Fotoos :)

ich hab einfach mal fast alle hier rein, keine Zeit zum Aussortieren -.-

 

ESN+Erasmus Leute im Park (teils mit typischen Huertano-Trachten)

 

Foto-Bombing ist ein beliebter Zeitvertreib :P

mit Helena: :D

Erasmus-Leute aus Cartagena

Maria in ihren 700 Euro teuren Klamotten o.o

fast alle sind so angezogen, wobei die meisten Mädls auch die Männerkleidung anhaben, dünner, leichter und deeuuutlich billiger..

ESN-Flagge mit Koordinatoren

die Plastibecher zum Trinken haben hier schon mal 1+ Liter...

yayy (ja da konnte jmd nicht fotografieren haha)

anderes schönes Kleid (übrigens aus ultra-schwerer und -warmer Wolle, handbestickt oder so...)

comiidaaa (Essen^^)

Paparajotes (Zitronenbaumblatt in Teig frittiert + Zucker) <3

Street-Art

noch mehr Kleider

die ich bei DEM WETTER echt NICHT anhaben wollen würde....bin schon in Hotpants vor Hitze gestorben in der Sonne.. (ja, das war gestern ;P)

da hatte ich die Kamera jmd anders gegeben weil sie beim Tanzen stört...
Tanzen in spanien....arsch raus..ahahaha

  

Maria hat dann Schürze und Tuch abgelegt, das hat dann Patrick (Kanadier aus Toronto, lebt in Lausanne, aber studiert grade Epidemologie in London o.o) genutzt :D

die hab ich einfach heimlich fotografiert, weil ich das Kleid ganz nett fand^^

und daaas hier ist noch vergleichsweise harmlos. nachteil an dem ganzen....spanier haben leider in den allermeisten Fällen kein Umweltbewusstsein

Beginn des Umzugs:

die verschiedenen Peñas (Bauern-Familien/Vereine/oder so soweit ich das verstanden hab, unterhalten während dem Fest Zelte wo man essen kann)

Wir haben bei "San Isidoro" (dunkelgrün-goldene Flagge) gegessen :)

lebendige...Orangen und Zitronen...ähh...ja :D

verrückte Leute^^

uralte Motorräder

es gibt immer auch Wahlen zur Reina de la Huerta (Königin), das hier sind die Teilnehmer an der Kinderwahl

allgemein viele Pferde,

Gänse (die von ihrem "Führer" sehr gut in Schach gehalten wurden, sah echt witzig aus), 

Rinder,

und Esel :)

Kirche und eine etwas andere Hermes-Statue

die Kathedrale in Murcia:

verrückte ESN-Leute (Helena von ESN Murcia, und Alexey - Präsident von ESN Cartagena)

im Fluss in Murcia ist tatsächlich Wasser O.O

der blaue Himmel hier....und dann auch noch Palmen überall.....me encanta <3

morgens hab ich an der Stelle im nächsten Foto Graureiher beim Fischen beobachtet! 

auch mal ein Foto von mir....immer mit Wanderrucksack^^

eigentlich wollten wir Gruppenfotos mit meiner Kamera machen, das wollte Rosalba aber nicht die einfach Selfies gemacht hat....Folge, keiner hat in die Kamera geschaut und danach waren alle wieder zerstreut..

  

auf den Platz wollten die Organisatoren eigentlich mit DJs/Konzerten die jungen Leute locken...damit sie nicht in der Stadt saufen.....semi bis gar nicht gelungen (weiter links waren welche aber im Vergleich zu in der Stadt gar nicht)

Abendhimmel *-*

random spanische Kerle die uuunbedingt ein Foto wollten....bei betrunkenen leuten macht man ja dann besser einfach mal mit^^

nochmal die Palme, von der anderen Seite ist sie etwas abgeknickt^^

 

 

https://drive.google.com/open?id=0B2CxrmBQZuvvT0VGeTBwSFVxVlk

letzten Wochen + Abenteuer Wildnis/Wandern

27März2016

Jaa, mit Blog schreiben hab ichs leider iwie nicht so, auch wenn ich es gerne öfter machen würde....wenns bloß nicht so zeitaufwändig wäre :/ der Eintrag hier ist dafür umso länger :P

den Eintrag hab ich am Ostersonntag geschrieben, aber mit den ganzen Fotos erst jetzt fertig gestellt..also nicht wundern^^

und die Fotos sind dieses mal kleiner, draufklicken--> groß, wie immer, bloß werden sie bei mir wenn ich schreibe immer 2 nebeneinander angezeigt, die Beschriftung entsprechend...aber das kapiert ihr schon hoff ich^^

 

was seit den Faschingsferien passiert ist in "Kurzform":

Vorlesungsbeginn 2. Semester, neue Erasmus-Leute, wieder Salsa/International Dinner/Museums-Besuche und andere Aktionen wie Bubble-Football, wo ich aber nur zugeschaut hab^^

Lachs-Spinat-Lasagne                                  italienische Pizza und die dazugehörigen Kartons^^

rechts bestes Pilzrisotto was ich je gegessen hab (von Andrea, Italiener, natürlich)

oben unser Kartoffelsalat der echt richtig gut war!   beschte Nachspeise (aus Polen?)

Bubble-Football:

 

dann war ich mit Jessie und Kristen (zwei Amerikanerinnen die hier als Hilfslehrerinnen in Schulen in und um die Stadt arbeiten, insges gibts von denen hier 30+ glaub ich) mal in der Kirche, das erste mal hier, allerdings war das eine evangelikale Gemeinde...leeeiiicht seltsam für mich, familiäre Atmosphäre, alle suuper nett....aber iwie seltsam^^ 

danach waren wir noch bei Ana und ihrem Mann zum Essen eingeladen (die Jessie quasi als Oma hier adoptiert hat :D), es gab Cocido, ein typisches spanisches Gericht (Eintopf, wobei sie die Sachen getrennt gekocht hatte,was ich gut fand weil ich ja kein Fleisch wollte), das früher das Gericht der armen war, heute eher bei wohlhabenderen Leuten beliebter ist weil sehr zeitaufwändig...

Mein "Geburtstags"-WE in Sevilla war bis auf die üblichen Ärgernisse von Gruppenreisen und Veranstaltungen mit 2500 Leuten (zB ewig warten nachts in der Kälte um in die Clubs zu kommen >1h) echt cool! Die Stadt ist echt schön, hab mich dort iwie sofort wohler gefühlt als in anderen spanischen Städten bisher, und vor allem ist sie auch relativ grün, im Vergleich zu hier....das vermisse ich schon manchmal..

aber zu Sevilla muss ich einen eigenen Post schreiben....iwann...haha -.-

dann waren am 10./11. März die "Fiestas de San Jose" wo an der Uni Ausnahmezustand war, Party+Botellon+Club+keinSchlaf+am nächsten Tag (Fr) Riesen-Paella (25okg Reis alleine) mir noch mehr Party...

natürlich konnte man Bullenreiten...aber die meisten...waren eher mit saufen beschäftigt...

Tena (Kroatin) und Hannah (Deutsche, blond) mit Kevin, Ernesto (Cuba) und Brahyan (Columbia)

Kevin und Alex (zwei Deutsche beim Bier trinken und über Sport reden^^)

die riiieesen Paella!

Bruna, Italiener-dessen-Namen-ich-nicht-weiß und Cesar (Brasilianer)

die Schlange wurde länger und länger und ich hab langsam gezweifelt ob das für alle reicht...

gleich dran!  (manchen Leuten sieht man einfach an dass sie den ganzen Tag Selfies machen, oder? #Vorurteilestimmendanndochmanchmal)

der Löffelverteiler, gut gelaunte Leute :D

ESSEEEEN, allerdings mit Fleisch...war ja klar, naja, bevor noch mehr weggeschmissen wird als dann eh wurde hab ich lieber was davon gegessen..

bis so ne Riesenpfanne dann mal verstaut ist.....sowas wär mal was im Zeltlager :D das langt dann aber drei Tage für den ganzen Jugendzeltplatz und die Freibadgäste bekommen auch noch was ahahaha

einige von den DJs haben sogar mal gute Musik und nicht NUR Reggeaton gespielt, der z.B.:

was mich an dem ganzen hier jedes mal wieder aufregt und traurig macht...ach seht selbst. und das ist noch harmlos im Vergleich zu wo ich abends wo alle weg waren da vorbeigelaufen bin, da wars dann eher überall knöcheltief

#Lachanfall

#Staub


die Woche drauf dann Saint-Patricks-Day-ESN-Party und in der Nacht dann gleich noch aus dem Club n Abstecher zur ersten von gefühlt 100 Kar/Oster-Prozessionen..

am Samstag gings dann nach Valencia zu den Fallas, was ebenfalls einen eigenen Post benötigt..

wsl hab ich jetzt noch ne ganze Menge vergessen weil mein Gedächtnis echt unter aller Sau ist....aber naja, besser als nix, ne?

 

um nicht die ganzen Ferien zu faulenzen und alleine zuhause rumzuhängen hab ich dann beschlossen einen anderen neuen Erasmus-Studenten (Ben, aus Brüssel) bei seiner Wandertour zu begleiten, die der Spinner ganz alleine machen wollte...

 

1. Abschnitt:  

 

wir sind dann am Mittwoch gegen 12 oder so aufgebrochen, mit +/- 13kg Gepäck (Schlafsack, Decke, warme Kleidung für nachts, Wasser, Essen, 1-Hilfe-Pack, ...), und erstmal mit dem Bus aus der Stadt raus, und dann erstmal eine mir bekannte Route zum "Mirador" (=Aussichtspunkt) am Roldán hoch, von da aus dann nach Westen den GR-92 (spanischer Mittelmeer-Küsten-Wanderweg). Am Anfang haben wir natürlich direkt mal den Weg verloren und uns querfeldein durchgekämpft, Gott sei Dank hatte ich aus irgendeiner Eingebung heraus Arbeitshandschuhe mitgenommen, sodass nachher dann immerhin nur meine Beine aussahen als hätte ich eine sehr agressive Katze...(ja. (ok fast) ALLE Planzen hier haben Dornen oder tun einem sonst iwie weh. #wüste).

In den Links könnt ihr jeweils sehen was ich mit meine Uhr getrackt hab...der erste Abschnitt von Roldán bis El Portus, wo wir dann am Strand ziemlich lange Pause gemacht haben.. 

erstmal die Wunden mit Salzwasser auswaschen und so #autsch

dann haben wir noch gegessen, und dann beim örtlichen Kajakverleih unsere Wasservorräte aufgefüllt und ich konnte auch auf Klo (y)

 
der 2. Abschnitt:
 
war dann von El Portus bis zu unserem Nachtquartier in den Bergen, die nette Frau vom Kajakverleih hatte uns neben einem Stück Schokolade auch noch den Tipp gegeben, dass es dort ein verlassenes Militärgebäude gibt "La Casa del comandante", die seit Jahrzehnten von Wanderern als Schutz- und Schlafhütte verwendet wird. da wir Portus erst um 18 Uhr verlassen haben, war es bis wir oben waren leider schon fast ganz dunkel (hauptsächlich wegen mir, Ben hätte in den zwei Tagen wsl alleine mindestens die doppelte Strecke geschafft.. -.-) aber das Haus war echt ziemlich cool, wir konnten vom "Gipfel" wo noch ein anderes Gebäude steht noch die letzen Himmelsfärbungen im Westen bewundern und dann später hatten wir ja Vollmond^^
in der Hütte gibts auch noch die frühere Küche mit intaktem Abzug, also haben wir Feuer gemacht, leider haben wir wohl zwei Schwalben übel überrascht damit, wir vermuten dass sie zu viel Rauch eingeatmet haben, jedenfalls sind sie dann ganz ohne Orientierung durch den Raum geflattert, eine ist sogar kurz ins Feuer gefallen...das hat uns sehr leid getan. eine konnte ich schließlich vorsichtig einfangen und draußen wieder freilassen, die andere hat schließlich selbst nach draußen gefunden..
mit Feuer gab es dann sogar warmes Essen (asiatische Nudeln und später gebratene Banane mit geschmolzener dunkler Schoki <3), später sind wir noch aufs Dach geklettert und haben die Sterne angeschaut und uns über die Lichtverschmutzung Richtung Osten (Cartagena, bzw noch schlimmer dahinter Escombreras, das Industrigebiet hier mit riesigen Raffinerien) aufgeregt....ansonsten war es aber ganz friedlich, nur leeiiicht windig mit fortschreitender Stunde...

im Schlafraum, dessen Palmwedelboden ich noch ein bisschen ausgebessert hatte (hat aber nicht wirklich was gebracht laut Meinung meines Rückens), war es relativ windgeschützt, aber das hat natürlich nicht das echt mega laute und teils recht gruselige Heulen und Pfeifen ausgesperrt....das und der harte Boden hat dazu geführt dass ich trotz völliger Erschöpfung kaum geschlafen habe...
eigentlich wollten wir den Sonnenaufgang um 7 Uhr anschauen, da war es dann aber grade ein bisschen gemütlicher da weniger Wind und leider leider haben wir uns nicht dazu durchgerungen aufzustehen, auch weil ich durchs Fenster einen sehr diesigen Himmel gesehen hatte (bzw. dachte gesehen zu haben...) als wir dann um 9 iwann aufgestanden sind, hat jedenfalls die Sonne geschienen und wir haben auf der "Terasse" in der Sonne gefrühstückt :) 
 
das erste Mal das Meer zu sehen, ab da fast immer im Blick....rechts die Landzunge rechts hinten im Bild, da sind wir hin in 2 Tagen :) bzw ich quer drüber an der Landseite und dahinter
jaa das wasser hat echt diese Farben... und rechts sieht man den Weg, den wir dann aber iwie gleich verloren haben...deswegen erstmal querfeldein, wo wir sogar Bäume gefunden haben, außerdem Militär (Schieß-)gebiet....yay^^ (also zu unserer rechten, und wer weiß wie lange das schon da steht...)
Blick ins Landesinnere
am Strand in El Portus:
der eine Hund hat die ganze Zeit wie verrückt Löcher gebuddelt ;D      #zerkratzteBeine
Ben am Strand und Blick zurück auf El Portus (2. Abschnitt)
Baum! o.O
soo schöne Steine/Böden überall!
Blick Richtung Cartagena....aber Escombreras mit den Raffinerien ist natürlich ungleich heller...
unsere Unterkunft: was es da nicht alles gibt o.o
der Berg oben drauf ist das was ich gesammelt hab, der Rest war schon da.....hat aber leider gegen die Härte nicht so viel geholfen, aber immerhin etwas...
Feeuueeer <3 
da hab ich ein bisschen mit der Kamera gespielt....lange Belichtung und so, müsst ihr euch im Dunkel anschaun ;P
danach erstmal glorreich vergessen zurückzustellen^^
ESSEEEN! (asiatische Nudeln, diverses Gemüse, Brot, Käse, Hummus, ...)
ratet mal was in der Flasche ist....wers hoch geschafft hat kann sich erst mal n Schluck genehmigen...Spanier....haha
was der Text heißt hab ich bisher noch nicht rausgefunden, muss mal n Spanier fragen...
fertig zum ins Bett hüpfen!
aber vorher gabs noch Banaaanee mit dunkler Schokolade <3<3<3

 

 
 
 
3. Abschnitt (2. Tag):
http://www.movescount.com/moves/move98687606 (geht nur bis dahin wo wir uns getrennt haben, danach war der akku von der uhr alle nach zwei tagen minutiösem tracken)
  
 wir sind erstmal mit einer Gruppe Spanier mit, und haben einen kleinen Umweg gemacht, weil die zu einer Quelle gelaufen sind (Umweg mit deutlich Höhenmetern, hab dann iwann meinen Rucksack am Weg liegen lassen und nur meine Flaschen mitgenommen) und wir hatten nicht mehr so viel Wasser...
das war dann tatsächlich mit das beste Wasser was ich hier in Spanien bisher getrunken habe....hätte ich nicht erwartet!
zurück auf unserem Weg haben wir uns dann dem GR-92 folgend an den Abstieg zum nächsten Strand gemacht, wo wir wieder Leute getroffen haben, die uns eine Höhle gezeigt haben die einen Zugang 10 m über dem Strand (ein bisschen klettern) hat oder durch Tauchen vom Meer aus zu erreichen ist, und in der Palmen wachsen und die für uns nicht sichtbar wohl auch einen kleinen See hat....runtergekommen sind wir nicht, dazu bräuchte man Kletterausrüstung...
weiter gings dann Richtung Westen, an der Kreuzung wo sich der GR-92 vom weg nach la azohía trennt habe ich dann beschlossen dass ich doch echt nicht mehr kann, und nach hause will, und binn dann den Schotterweg (bisher immer Pfad mit Klettern und teils echt sehr schwierigen Stellen) nach La azohía, Ben wollte noch einen weiteren Tag wandern und ist Richtung Cabo Tinoso an der Küste entlang weiter...

an dem Nachmittag habe ich mir dann wsl meinen Sonnenbrand auf den Schultern geholt, obwohl ich mir dann später den Schal über den Kopf gehängt habe...so heiß war mir (24. März.)
und alleine laufen fand ich echt auch mal gut muss ich sagen :)
wieder in der Zivilisation angekommen (zwischendurch hätte man....den Öl(?)tanker vor der Küste mal beiseite) auch auf ner einsamen Insel sein können..) hab ich kurz Pause gemacht und mich dann einem älteren Ehepaar aus den englischen Midlands angeschlossen, die in La Azohía ihre Winter verbringen und total dunkelbraun waren beide :D
mit denen bin ich dann bis dorthin, ua durch ne Ziegenherde, hab ich hier vorher noch nie gesehen... und dort sollte dann laut 2 Teenagern n Bus kommen, kam dann aber wegen Feiertag doch nicht, da war es 5 und der nächste wäre erst um halb acht gekommen...
da hab ich mich dann doch lieber zu Fuß in Richtung große Straße nach Cartagena aufgemacht und bei jedem Auto den Daumen rausgehalten, aber leider hat auch für mich armes, schwer bepacktes, blondes Mädchen natürlich kein Mensch angehalten...eeerstmal. dann kamen nämlich ein Paar, 2 Frauen, eine aus Cartagena, eine aus Berlin (die die andere dazu überredet hat anzuhalten...) die mich dann sogar heimgefahren haben! da hab ich echt verdammt Glück gehabt!
 
die Wände waren da echt krass verziert teilweise (natürlich auch viele Namen&Daten)
weiter gehts (obwohl meine Füße und Beine, und nach dem Schlafuntergrund auch noch mein Rücken, schon zerstört sind...)
in dem unteren Haus haben wir geschlafen, auf dem Dach vom oberen sind die Sonnenuntergangsfotos entstanden :)
  
RICHTIG FETTE Eidechse....sowas hab ich vorher nur im Zoo gesehen....allein der Körper war so lang wie mein Fuß schätz ich...
wieder mal ganz unten am Meer (nicht unbedingt cool weil man alles wieder hoch muss) haben wir an einem Strand Leute getroffen die uns an einer Seite vom Strand 10 m hoch mit zu ner Höhle genommen haben....sieht auf den Fotos iwie nicht so groß aus wie in echt...war echt ziemlich krass! und da gibts auch ne Kayak-Tour mit runterklettern hin! im Sommer dann^^
  
bei dem Haus was man da hinten sieht haben wir uns dann getrennt, Ben ist in Richtung Spitze der Landzunge nach links weiter, und ich bin gradeaus drüber...
ich liebe diese Landschaft. 
  
noch schnell die Karte abfotografiert weil wir nur eine hatten, und dann gings alleine weiter...ab da zur Abwechslung mal auf nem Schotterweg, was ich nach 2 Tagen Bergpfad auch mal gut fand weil es weniger Konzentration zum Gehen benötigt und man mehr über andere Sachen grübeln kann und auch das Tempo gleichmäßiger ist :)
und die Sonne hat runtergeknallt vom strahlend blauen Himmel so dass die arme Helena schließlich den Schal über den Kopf gezogen hat... 
zu spät allerdings. #megaSonnenbrandaufdenSchultern -.-
Getreide?? o.O
  
da geh ich vllt auch mal hin, aber an dem Tag war ich zu fertig um noch n Abstecher zu machen..

mit Mama und Papa in und um Cartagena

28Feb2016

nach dem Stress der letzten Wochen hat sich inzwischen ein riesiger Foto-Berg angesammelt und das durchzusehen und auszusortieren (zumindest ein bisschen, ich lad ja dann doch ewig viele hoch :D ) dauert sooo lange und macht iwie nicht immer so viel Spaß, aber naja

ansonsten bin ich grad ziemlich ferienreif, nachdem ich jetzt am Freitag die letzten (Gruppen-)Projekte/Arbeiten vom letzten Semester abgeschlossen habe, aaber beginnt ja morgen schon die dritte Woche vom neuen Semester...
von Semesterferien kann man hier nur träumen...

die Kurswahl gestaltet sich leider im Moment noch ziemlich unübersichtlich und schwierig und auch sonst steht noch einiges organisatorische an....

dann sollte ich eigentlich mal die neuen Leute kennenlernen, weil es auf den ganzen Veranstaltungen schon ziemlich blöd ist wenn man niemanden kennt, aber dazu müsste ich ja auch erstmal Zeit haben...aber nachdem jetzt das alte Zeug erledigt ist wirds hoffentlich besser...

 

so, wir waren ja bei den leicht verstörenden Faschingsbildern und dem ersten Abend mit meinen Eltern stehen geblieben (das war So, der 7.02.)....

am nächsten Tag sind wir nach Calblanque, bzw mit dem Auto nach Cabo de Palos, von da zu Fuß zum Playa Calblanque, von wo dann eine nette spanische Familie Papa mit zu unserem Auto zurückgenommen hat...

den ganzen Tag in kurzer Hose, am Strand barfuß, bei bestem Wetter!

danach waren wir noch in Cabo de Palos beim Leuchtturm :)

 

Dienstag haben wir n Tagesausflug gemacht, das lass ich jetzt hier aus, Mittwoch musste ich mal was für die Uni tun und hab meine Eltern in die Stadt/Museen geschickt, abends waren wir noch Tapas essen in "La Uva Jumillana" und "La Fuente", und das um 10 Uhr (!!! mit meinen Eltern o.O!!)

am Donnerstag hab ich dann morgens eine Arbeit fertig geschrieben und abgeschickt, Papa und ich sind dann über den Berg (naja nicht ganz, oberer Abzweig^^) zur Cala Cortina gewandert, während Mama mit dem Auto schonmal vor ist um sich ausgiebig zu sonnen...

am Strand hab ich dann noch eine litauische Gastronomie-Studentin aus Murcia getroffen, die Brotzeit verzehrt und faul in der Sonne gefläzt, während Papa sich ganze 3 Mal in die (ziemlich eisigen) meterhohen Fluten gestürzt hat, ein paar Mal haben wir schon gedacht wir sehen ihn nicht mehr... o.o
alles in allem haben meine Eltern die beste Woche in den letzen 2-3 Monaten hier erwischt..jetzt ist es leider wieder "kalt" und oft wolkig..

abends waren wir dann in meinem Lieblingsrestaurant La Sella (vegetarisch) :)

Fr. gings Richtung Alicante aber das kommt dann später mal :)

 

da ich jedes Foto einzeln einfügen muss (mmhmm.) hab ich keine lust die auch noch zu beschriften, obwohls die Funktion glaub ich gäbe...machmal schreibe ich aber einfach was dazu zwischen den Bildern, also wenn ihr das lesen wollt, müsst ihr euch leider durchscrollen :/

 

achja. viele Fotos von Sand, Strand und Wellen und so. steh ich drauf. und Blumen/Pflanzen :D

 

diese Farben sind einfach unbeschreiblich schön...

Eidechse gefunden :)

die erste Bucht mit Sandstrand..

ich maaag dieses Foto ziemlich, ihr?^^

seltsame Küstenvegetation

nochmal. diese. F a r b e n. der hammer

zwischendrin war ich kurz in der Sahara....hahaha

Vogelspuren im Sand

der helle Stein ist eine versteinerte Sanddüne, soweit wir die Schilder verstanden haben..

Salinas 

immer windig, scharfe Fotos daher oft ziemlich unmöglich

 

am Leuchtturm in Cabo de Palos:

der Landstreifen ist La Manga, auf der anderen Seite davon ist das Binnenmeer (Mar Menor)

 

am Donnerstag dann Cala Cortina:

auf dem folgenden Foto ist ne Brücke, nur dass ihr es nicht überseht :D ;P

diese verschiedenen Blautöne durch den hohen Wellengang/aufgewirbelten Sand/Steine...so cool

in Bikini am Strand im Februar...

abends dann noch "La Sella" - vegetarisches Restaurant

Zucchini-Carpaccio

leicht böse dreinschauende Kürbis-Karotten-Suppe

Papas Essen, was auch immer es genau war, super^^

Mamas Essen, Crepes mit Pilzen und Spargel

meine Gemüse-Pizza. <3

jaa man muss ja auch mal Fotos von Menschen machen...haha (neein ich schau ja gar nicht seltsam^^ -.-)

Kokos-Karotten-dings-Nachtisch <3

Seelfieee

 

 

zum Schluss noch drei random Fotos aus meinem Fenster/vom Balkon mit coolen Woken/Himmel :)

Parque Minero & Nao Victoria

27Feb2016

am Samstag den 27. Februar hab ich zusammen mit Alexandra (Rumänische Doktorandin) mal an einer Veranstaltung vom Espacio Joven ("Platz für Junge Leute", von der Stadt) teilgenommen....Ausflug nach La Union (ca 10km von hier) in den "Parque Minero de La Union"

morgen um 9 oder so sind wir los, dort angekommen haben wir nach einem Informationsvideo in einem kleinen Zug die Strecke bergauf bis zum Bergwerkseingang zurückgelegt und wurden dann in zwei Gruppen eingeteilt, unsere ist zuerst ins Bergwerk (wovon es hier übrigens SEHR viele gibt, deswegen auch Sierra Minera - Bergwerksgebirge)

 

der Eingang

da jederzeit Steine von der Decke fallen können...Helmpflicht!

und los gehts, runter in den Berg

so haben sie damals gezählt wieviele Wagen sie schon vollgemacht haben:

Sprengvorrichtung

die Puppen sahen nicht so lebensecht aus...aber so im Halbdunkeln...leider nicht scharf -.-

unsere Führerin hat uns erzählt dass die Helme und Klamotten wsl nur fürs Foto waren....weil es da unten so heiß wurde hätten die meisten ohne gearbeitet.... #Sicherheitgehtvor #nicht

das Wege-Netz war insgesamt noch einiges größer, alleine rumlaufen durfte man aber nicht :(

unten gibts auch noch einen See....da sollte man aber lieber nicht drin baden..

machmal werden hier unten Konzerte gegeben, zum Beispiel gibt es in La Union jedes Jahr das "Festival del Cante de las Minas" (Flamenco)

der Parque Minero ist insgesamt noch viel größer und kann auch selbstständig erkundet werden, auch mit dem Mountainbike, aber wir hatten wie fast immer bei so Gruppenausflügen dann noch 15 min und das wars..

Blick auf La Union:

unsere Führerin:

wie immer eine leichte Brise...ha 

im nächsten Bild sieht man dass links der ganze Hang untertunnelt ist....insgesamt kann man überall Überbleibsel von der Bergwerkszeit entdecken

da bin ich dann in den 15 min noch schnell hoch, Eingang zu einer anderen kleineren Mine:

n Cafe gabs da oben natürlich auch, wieso es was mit 33 heißt weiß ich nicht aber 3 ist meine Lieblingszahl ;P

 

 

wieder zurück in Cartagena sind wir dann Richtung Hafen gelaufen um die Replik der Nao Victoria (erstes Schiff das die Welt umrundet hat) anzuschauen, aber dort angelangt haben wir erst noch einen Stop bei Valor eingelegt (bekannteste Schoko-Marke in Spanien):

dann gings ab auf die Nao Victoria:

in nächsten Beiden bildern sieht man die Steuervorrichtung und im ersten davon links auch die Stange die nach oben geht (hab ich später auf nem Bild in den Händen) 

da wollte ich am liebsten hochklettern, aber ich glaub da hätte mich die Crew gleich wieder runtergeholt :/

wer noch Infos über das Schiff will:

ich steh auf Segelschiffe, habt ihr vllt schon gemerkt...haha

auf dem weg nach Hause dann noch ein paar hübsche Blümchen gefunden  ;P

Fasching & Elternbesuch

07Feb2016

am Freitag hab ich tagsüber zuhause gearbeitet, bin dann abends noch zu Jessie (aus den USA) um einige Fragen zu klären, die sie in meinem Text den ich ihr am Donnerstag abend zum korrigieren geschickt hatte nicht verstanden hatte...

und mitten beim arbeiten hat sich dann mein Laptop verabschiedet "detection error main HDD"

yyyaayyy . Helena Nervenzusammenbruch.

ne. Freunde angeschrieben die sich auskennen und Angel (ESN Murcia) hat dann auch tatsächlich in iwelchen Lenovo Foren ne lösung gefunden....gott sei dank...aber bissl rumspinnen tut der laptop leider trotzdem noch :/

Samstag bin ich dann abends mit Karo und Kathi Tapas essen gegangen, danach haben wir noch Lia, Lucian und Hannah (neue Erasmus-Studentin) getroffen und dann in der Fußgängerzone zusammen auf die Faschingsparade gewartet....die war dann glaub ich gegen 19:00 bei uns und ging bis um 22.00 (!!!)

allerdings ist es uns beim Anblick teilweise echt vergangen. kleine Mädchen in kappesten Kostümen, bei Wind und 14°C, in hochhackigen Schuhen, und bis die von Anfang bis Ende der Strecke gelaufen sind hats bestimmt 5h gedauert...dazu müssen sie noch die ganze Zeit tanzen (und zwar nicht grade Kindertanz...und das mit den Arschpüscheln usw.....)

das war dann auch wohl der Grund für die meist durchgehen traurigen, genervten, erschöpften und verfrorenen Gesichter

dazu dann über all mehr oder weniger alte Männer (teils bestimmt nur Väter/Großväter) aber manche auch sicher nicht....da wurde uns ganz anders..

vor allem wenn man dann in der Stadt noch die restlichen Kinder/Jugendlichen rumlaufen sieht (die sich teilweise deuuutlich zu cool vorkamen, weil sie ja nicht mitlaufen (müssen?) und teilweise die vorbeilaufenden Mädels nahezu gemobbt haben....(verkleidet oder auch nicht), teilweise erst 11/12/13, und die typischen Plastiktüten mit Alkohol und Softdrinks zum Mischen dabei.... das fand ich dann schon ziemlich krass.

und uns ist aufgefallen dass die gruppen mit mehr klamotte am leib tendenziell (deutlich) mehr Spaß hatten, vor allem die Omis&Opis :D aber auch die Pfadfinder (Zwerge) und die Zirkus und Sportgruppe :)

(Fotos siehe weiter unten)

 

heute hab ich nicht viel gemacht bis meine Eltern gekommen sind, dann hab ich sie im Hotel abgeholt, wir sind zum Hafen, dann in die Stadt, alle Tapas-Bars hatten leider zu da So abend, deswegen hab ich letztendlich Empanadas gekauft und wir haben uns die zuhause warm gemacht und noch n Salat dazu gegessen, danach noch n paar Fotos von mir hier in Spanien angeschaut :)

kurze Geschichte Cartagenas:

 

kaum ist die Weihnachtsbeleuchtung weg gewesen war auch schon die Faschingsbeleuchtung oben^^

die Soldaten haben iwie die Flagge eingeholt, dazu gabs Musik vom Band....etwas seltsam

 

cooler Wooolken :D <3

 

jetzt die Faschingsfotos....damit ihr euch selbst ne Meinung dazu bilden könnt^^
jaaaa sind ein paar mehr :D

die Pfadfinder-Zwerge:

die älteren Herrschaften:

4 h auf den Schuhen....na viel Spaß...und auch noch die ganze Zeit tanzen/drehen/...

ähhhh ja.

der kleine Junge hat die Fahne noch mit gaaanz viel Schwung herumgeschleudert^^

auch Zuschauer waren verkleidet, hier Cinderella und Cat-Lady:

diese jungen Herren haben ein Real Madrid Trikot herum getragen....Spanier^^

die Sportler

 

die Smileys (die meisten Kinder hatten fröhliche, zunge-raus, ... Smileys, die Eltern genervt/heulend/...   :D bzw so kams mir vor...haha)

Superhelden auf Inline-Skates:

 

"schlechtes Wetter" - perfekt zum Arbeiten

04Feb2016

dazu müsste man es nur noch schaffen morgens aus dem Bett zu kommen..

hab ich trotz persönlichem Wecker leider wieder nicht geschafft...

 

heute war tatsächlich mal "schlechtes Wetter" was hier Wolkendecke, leichter Nieselregen für ein paar Minuten und nur ein paar Fetzen blauer Himmel gegen späten Nachmittag bedeutet....bin ich schon gar nicht mehr gewohnt..

hab dann an meiner Hausarbeit geschrieben, was sich aufgrund vieler unübersichtlicher Quellen leider etwas zieht, und als ich nicht mehr klar denken konnte hab ich mich um fast halb 6 noch zum Hafen aufgemacht, natürlich mit Kamera :)

witzig: auf dem Heimweg hab ich doch tatsächlich jmd mit nem Frettchen statt nem Hund an der Leiner gesehen :D das ist ganz fröhlich im nassen Gras vor sich hingewuselt..^^

und sowas kommt raus wenn ich ne Kamera dabei hab und zum Hafen spazieren und die normalen Motive schon gefühlt tausendmal fotografiert hab...allerdings nicht bei dem wetter:

ich steh auf Wolken. hab ich warscheinlich schonmal iwann iwo erwähnt seitdem wir uns kennen ;P

und auf komische....was auch immer das ist^^

Spiiieeelplatz *-*

mehr Wolken <3

 

was wirds mal sein, links oder rechts?

ist zum Glück von mir weggezogen...

manchmal muss man auch nach unten schauen....

alt..

und neu im Fokus

das mag ich auch ziemlich:

vorbildliche Laufkleidung zu der Stunde!

so siehts innerhalb von der Leuchtwand aus :)

einfach ne grade normale effektive Straßenlaterne hinzustellen ist in Spanien nicht...^^
aber ist natürlich viel schöner anzusehen :)

da packen ein paar Weltreisende ihr Segelboot für die nächste Fahrt nach....? *träum/seufz*

 

kulinarische höhepunkte vs. motivationstiefpunkt

03Feb2016

am Montag hat Karo zum kochen vorbeigeschaut weil ihre Mitbewohnerin die Küche nicht aufgeräumt hatte....

deswegen bin ich dann in den Genuss hiervon gekommen:

danach sind wir noch in die Sonne, lernen bzw ich an meiner Arbeit schreiben....was leider nur seeehr langsam voran geht da ich mich kaum konzentrieren kann und schon seit Tagen mal wieder ständig müde bin...aber da am Hafen wars ganz nett :)

 

vor allem als dann plötzlich ein U-Boot im Hafen aufgetaucht ist O.O

hab ich ja vorher auch noch nie live gesehen, zumindest nicht dass ich mich erinnern könnte^^

 

 

gestern hab ich dann wieder mehr oder weniger erfolgreich versucht produktiv zu sein...abends bin ich dann mit Karo und Kathi in das vegetarische Restaurant "La Sella" gegangen.....exzelentes Essen, leider hab ich bei den meisten Sachen vergessen zu fotografieren...

die handgemachten Karten!

 

heute war bis auf dass Karo ihr Handy beim Spülen versenkt hat nix besonderes...

aber ich hab zum ersten mal Blumenkohl-Möhren-Sahne-Suppe gekocht, wenn auch eher unfreiwillig, weil ichs aufm Herd vergessen hab^^ 
war aber wirklich sehr gut :D

sportlicher Sonntag

01Feb2016

heute habe ich an meiner Arbeit weitergeschrieben, dann habe ich aber doch noch das gute Wetter genutzt und hab mich mit Kathi am Strand getroffen, von da aus sind wir dann zu Fuß auf den Berg hoch (San Julian), sehr schöne Aussicht (bis auf die Fabriken/Raffinerien auf der anderen Seite), sehr schöne Landschaft, vor allem aber der Geruch nach Wildkräutern (Rosmarin, Lavendel, ...) ist wunderbar :)

 

was die da wohl ins Meer spülen...

steil bergan ':) 

 

diese Blumen sind sooo schön, und die Farbe kommt auf den Fotos nicht ansatzweise raus..die strahlen richtig tiefblau/violett!

 

könnte auch im Kakteenhaus im botanischen Garten sein (ca daumengroß):

wenn man hier blumen sehen will, ist wohl Januar der richtige Zeitpunkt :D

Prozessionsspinner. sind hier wohl ne Plage so viele wie wir schon gesehen haben. uuund sie sind giftig. das hab ich natürlich erst rausgefunden als ich schon eine Raupe angefasst hatte o.o

Kathi, die grade für 3 Monate hier arbeitet und mit der ich wsl noch öfter unterwegs sein werde :)

mehr blumen...

oben haben wir kurz Pause gemacht, was gegessen, sind dann wieder runter zum Strand, unsere Räder holen und dann direkt zurück in die Stadt gedüst..

 

alles für das Vaterland....sind ja alles Ruinen aus Kriegszeiten hier oben..

seelfiee^^

der ominöse Berg im Meer/Nebel, wer sieht ihn?^^

was die leute da nicht alles hinmalen, hier mal ein schönes Beispiel :)

da hinten sieht man das Binnenmeer, Mar Menor (kleines Meer)

Cala Cortina:

 

ich musste dann erst mal unter die Dusche und war dann somit erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit bei Maria die uns zu sich eingeladen hat bei ihr zu kucken (Handball EM-Finale Deutschland-Spanien, falls es jmd nicht mitgekriegt haben sollte^^), das war ganz witzig, auch wenn das Spiel selbst dann eher langweilig war... wir waren 2 deutsche und zwei dann eher kleinlaute spanier (Maria und Jorge) :D bisher einziger Einsatz meiner Deutschlandfahne btw^^

man sieht es vllt auch an den Gesichtern....Maria und Jorge sitzen links.. ;P

danach sind wir noch in die Stadt, was trinken/Tapas essen gegangen und haben da noch eine Freundin (Thorstens Mitbewohnerin Gera) getroffen, die morgen für ein paar Wochen nach hause nach Kasachstan fliegt aber dann wieder herkommt Anfang März 

irgendwann bin ich dann schließlich heim, weil ich hunger hatte und nicht so lust auf iwas was es da gab, geendet hat der Sonntag dann ganz klassisch mit dem Tatort^^ #Faberistderbeschte

heimweg:

 

 

Fotos von Katharina:

 

jaaa kurze Hose im Januar :P

 

 

 

das wir das Halbfinale schauen am Freitag hatte ich ja angekündigt....zu Essen gabs da:

(Dorade im Salzmantel gebacken, dazu Paprika-Tomaten-Pfanne und Süßkartoffel-Bratlinge.....ich werd echt verwöhnt von den beiden *-*)

 

danach waren wir noch auf ner 90s Party haha..mit Kathi..

und mit Xrisa (aus Griechenland)..

 

Woche 23

28Jan2016

am Montag hatte ich meine letzte Klausur (mündlicher Teil von Inglés Técnico, zusammen mit Christoph, Erasmus-Student aus Wien)...

jetzt muss ich noch 2 Hausarbeiten schreiben und noch n paar mehr oder weniger große Gruppenarbeiten...und das bei einem eher mäßigen Motivationslevel grade :/

 

gestern Abend haben wir wieder Handball geschaut (gegen Dänemark) und sehr gut gegessen (Quinoa-Blumenkohl-Karotte-Zucchini-Kürbis-....-Curry/Auflauf), morgen Abend dann Halbfinale gegen Norwegen! :)

heute war ich mal wieder ein bisschen draußen:

 

ähh...ja^^

I ♥ the sea:

nicht mehr lang...

da würde ich auch einfach gerne den ganzen tag sitzen..

Sonntag mit Handball und gutem Essen

24Jan2016

Nachdem ich gestern nacht seit laangem endlich mal wieder mit weggegangen bin, anstatt alleine zuhause zu sitzen, und wir etwas länger unterwegs waren (für deutsche Verhältnisse, für spanische wars eher noch früh), bin ich heute nicht sehr früh aufgestanden...

Um fünf bin ich dann mit Karo zu Kathi, die seit kurzem hier ist (3 Monate bei Repsol hier oder so), und wir haben lecker Salatteller und dann richtigen Kartoffelbrei mit Spinat und Spiegelei gegessen :D

Eigentlicher Zweck des Treffens war es Handball EM Deutschland - Russland zu schauen, die beiden stehen voll auf Handball, und ich dachte mir, mal ausprobieren kann nicht schaden^^

Spannendes Spiel, gegen Ende leider noch durch die Schiris seehr unnötig spannend gemacht...aber Deutschland hat gewonnen :)

Außerdem mal wieder auf dem Rückweg blöd von irgendwelchen Kerlen angelabert worden, da hab ich mich immer noch nicht dran gewöhnt...blonde Haare sind hier halt einfach sonst nirgends zu sehen. 

Jetzt bin ich wieder daheim, am Tee trinken und werde mich jetzt dem Unizeug zuwenden..

Eindrücke von heute:

merke....NICHT Oktober sondern Januar...

da hat sich ein Profi an die Verschönerung gemacht..

oben Vollmond, unten (Licht-)Verschmutzung

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.